2015 – 2017

Repertoire: „AKTE/NSU“, „Und der Name des Sterns heißt Tschernobyl“,

„Holodomor“ im Theaterhaus Mitte.

Gastspiele in der Passionskirche Berlin mit dem Stück:„Und der Name des Sterns heißt Tschernobyl“.

Gastspiel am Theaterfestival „Wilder Osten“ im Stadtheater Magdeburg

mit den Stücken: „Holodomor“ und „Und der Name des Sterns heißt

Tschernobyl“.

Workshops zum Thema „Flüchtlinge“.

Hilfsaktion: „Maria aus Moldawien“.

Workshop zum Thema „Propaganda“.

 

 

In Vorbereitung Coproduktion mit dem Kiewer „Soloti Vorota“ Theater zum Thema „Lew Kopelew und Holodomor“.

Theater/Jugendprojekt zum Thema „ Persönlichkeitsoptimierung- Chance und Risiken“.